ZIEGLER, Rudolf Erdmann: Unterschied zwischen den Versionen

Aus VolynWiki

Zeile 4: Zeile 4:
  
 
====Zur Person====
 
====Zur Person====
Theologiestudium in Warschau und ord. am 18.11.1934<ref name=kneifelpastoren/><ref name=HB1/80/><br>
+
Theologiestudium in Warschau und ord. am 18.11.1934.<ref name=kneifelpastoren/><ref name=HB1/80/><br>
1934-1936 Vikar im [[Evangelisch-augsburgisches Kirchspiel Luzk|Kirchspiel Luzk]]<ref name=pv>{{KoenigPersonalverzeichnis|7}}</ref><ref name=HB1/80/><br>
+
1934-1936 Vikar im [[Evangelisch-augsburgisches Kirchspiel Luzk|Kirchspiel Luzk]].<ref name=pv>{{KoenigPersonalverzeichnis|7}}</ref><ref name=HB1/80/><br>
1.10.1936 Ernennung zum Administrator der neuen Pfarrstelle in [[Evangelisch-augsburgisches Kirchspiel Kowel|Kowel]]<ref>[[ZIEGLER, Rudolf Erdmann]] ''Das Kirchspiel [[Kowel]]'' {{WH|11|151}}</ref> und bis 1940 Pastor im ev.-luth. [[Evangelisch-augsburgisches Kirchspiel Kowel|Kirchspiel Kowel]]; Adresse: [[Dubno]], Fabryczna 4<ref>Personal-Verzeichnis der Wolhynischen Diözese, {{WVK|1938|158}}</ref><ref>{{Schmidt|70ff}}</ref>; 1940 im Gefängnis Bereza Kartuska inhaftiert.<ref name=kneifelpastoren/><br>
+
1.10.1936 Ernennung zum Administrator der neuen Pfarrstelle in [[Evangelisch-augsburgisches Kirchspiel Kowel|Kowel]].<ref>ZIEGLER, Rudolf ''Das Kirchspiel Kowel'' {{WH|11|151}}</ref> und<br>
 +
bis 1940 Pastor im ev.-luth. [[Evangelisch-augsburgisches Kirchspiel Kowel|Kirchspiel Kowel]]; Adresse: Dubno, Fabryczna 4.<ref>''Personal-Verzeichnis der Wolhynischen Diözese'' {{WVK|1938|158}}</ref><ref>{{Schmidt|70ff}}</ref><br>
 +
1940 im Gefängnis Bereza Kartuska inhaftiert.<ref name=kneifelpastoren/><br>
  
1940-1945 ev.-luth. Pastor in Lentschütz und ab 1942 bei der Wehrmacht<ref name=HB1/80/><br>
+
1940-1945 ev.-luth. Pastor in Lentschütz und ab 1942 bei der Wehrmacht.<ref name=HB1/80/><br>
1945-1950 ev.-luth. Pastor in Fischbach bei Kronach, Bayern, 1950-1959 in Büttelbronn bei Treuchtlingen und ab Mai 1959 in Unfinden-Junkersdorf
+
1945-1950 ev.-luth. Pastor in Fischbach bei Kronach, Bayern und<br>
 +
1950-1959 in Büttelbronn bei Treuchtlingen und ab Mai 1959 in Unfinden-Junkersdorf
  
 
====Publikationen====
 
====Publikationen====

Version vom 19. Juli 2020, 10:52 Uhr

Pastor Rudolf Ziegler[1]
Signum mit Stempel

* 9.1.1910 in Łodz / ord. 18.11.1934 in Warschau
Sohn des Bandwebers Rudolf ZIEGLER und Berta REICH
oo mit Eugenie KURZWEG; Kinder: Martin und Georg[2][3]

Zur Person

Theologiestudium in Warschau und ord. am 18.11.1934.[2][3]
1934-1936 Vikar im Kirchspiel Luzk.[4][3]
1.10.1936 Ernennung zum Administrator der neuen Pfarrstelle in Kowel.[5] und
bis 1940 Pastor im ev.-luth. Kirchspiel Kowel; Adresse: Dubno, Fabryczna 4.[6][7]
1940 im Gefängnis Bereza Kartuska inhaftiert.[2]

1940-1945 ev.-luth. Pastor in Lentschütz und ab 1942 bei der Wehrmacht.[3]
1945-1950 ev.-luth. Pastor in Fischbach bei Kronach, Bayern und
1950-1959 in Büttelbronn bei Treuchtlingen und ab Mai 1959 in Unfinden-Junkersdorf

Publikationen

Anmerkungen und Quellen

  1. Dokumente und Bildarchiv des Historischen Verein Wolhynien e.V.
  2. a b c KNEIFEL, Eduard Die Pastoren der Evangelisch-Augsburgischen Kirche in Polen, Selbstverlag 1967, S. 186f
  3. a b c d Heimatbote, Ausgabe 1/1980, S. 4
  4. KÖNIG, Gerhard Personalverzeichnis der Evangelischen Kirchen in Polen 1935-38; eine Zusammenstellung der Personalverzeichnisse aus dem Wolhynischen Volkskalender 1935-1938; veröffentlicht auf den Webseiten der SGGEE, S. 7
  5. ZIEGLER, Rudolf Das Kirchspiel Kowel in Wolhynische Hefte Folge 11, S. 151
  6. Personal-Verzeichnis der Wolhynischen Diözese in Wolhynischer Volkskalender für das Jahr 1938, S. 158
  7. SCHMIDT, Hugo Karl Die Evangelisch-Lutherische Kirche in Wolhynien, Elwert Verlag Marburg 1992, S. 70ff