Urotschischtsche

Aus VolynWiki

(Weitergeleitet von Flurnamen)

Урочище (russ.) = Urotschischtsche[1] - natürliche Grenzscheide (ein Fluß, Bach, Berg, Wald o.a.), natürliches Grenzzeichen[2] - Auf russischen Karten mit der Vorsilbe Ур. (ur.) und auf polnischen Karten mit der Vorsilbe Ur. = Uroczysko[3] eingezeichnet.

Die gleiche Vorsilbe Ур. (ur.) ist auch anzutreffen in russischen Ortsverzeichnissen und beschreibt einen Siedlungspunkt. Im Forschungsgebiet Wolhynien beispielsweise häufig im ehemaligen Ujesd Rowno um 1885-1890 anzutreffen.[4] (Vergleiche: Gedenkbücher)

Neben der namentlichen Kennzeichnung markanter Flurmerkmale können Ур. (ur.) - Bezeichnungen auch auf verlassene Siedlungsorte bzw. sich im Entstehen befindliche neue Siedlungsorte hinweisen. (Unten mit "x" in der Liste gekennzeichnet.) An solchen Stellen sind später beispielsweise станъ (stan)[5], корчма (kortschma) oder größere Siedlungen zu finden. Vergleichbar mit dem deutschen Kartenbegriff "Flurnamen".[6]


Russische Bezeichnungen[2] verwendeter Kartensymbole unter der Rubrik Урочище[7] (JPG-Datei):

  • Лугъ - lug - Aue, Weideland, Wiese (x)
  • Чій - tschij - bisher nicht gefunden ?
  • Кочки - kotschki - kleine Erdhügel mit Moos oder Gras bewachsen (x)
  • Торфянныя ямы - torfjannuija jamui - Torfgrube, -einsenkung, -kessel
  • Терновникъ - ternownik - Dorngebüsch, Schlehenstrauch
  • Кусты - kustui - Büsche, Sträucher, Stauden
Beispiel 3-Werst-Karte mit Sadubrowe
  • Камышъ - kamuisch - Schilfrohr
  • Вырубленный лљсъ[8] - wuirublennuij ljes - gelichtetes Waldstück (x)
  • Горљлый лљсъ - gorelui ljes - ein kümmerlicher Wald
  • Рљдкій лљсъ - rjedkij ljes - ein undichter Wald
  • Лљсъ лиственный - ljes listwennui - Laubwald
  • Лљсъ мљшанный - ljes mjeschannui - Mischwald
  • Лљсъ хвойный (Просека) - ljes chwojnuij (proseka) - Nadelwald (durchgehauener Waldweg) (x)
  • Болото проходимое - boloto prochodimoje - begehbarer Sumpf
  • Болото трудно проходимое - boloto trudno prochodimoje - schwer begehbarer Sumpf
  • Болото непроходимое - boloto neprochodimoje - nicht begehbarer Sumpf
  • домъ лҍсника[9] - dom ljesnika - Haus eines Waldhüters (x)
  • домъ лҍсничаго - dom ljesnitschawo - Forsthaus (x)
  • отдҍльныя деревья - otdjelnuija derewja - abgetrenntes Waldstück (x)


In dem Kartenausschnitt aus dem Blatt XXI-03 Wladimir-Wolynsk der russischen 3-Werst-Karten sind zwei Flurnamen eingetragen, die später eine Kolonie wurden: am oberen Rand die Kolonie Wysoki und am rechten unteren Rand die Kolonie Sadombrowa/Zadombrowa.


Quellen:

  1. Artikel Урочище in Википедия Свободная Энциклопедия (in Russisch). (gelesen am 25.10.2010)
  2. a b PAWLOWSKY, J. Russisch-Deutsches Wörterbuch, Riga, Leipzig 1911; 3. Auflage
  3. Artikel Uroczysko in Wikipedia, Wolna encyklopedia (in Polnisch). (gelesen am 4.7.2010)
  4. Gedenkbuch des Gouvernements Wolhynien 1888, herausgegeben vom Statistischen Komitee des Gouvernements Wolhynien, Shitomir 1887 (Russisch), Originaltitel: Памятная Книшка Волынской Губерній на 1888 годъ
  5. Vergleiche KÖNIG, Gerhard "Beschreibung geographischer Begriffe im Forschungsgebiet Wolhynien", PDF-Datei im Artikel Gedenkbücher
  6. Artikel Flurname in Wikipedia - Die freie Enzyklopädie (in Deutsch). (gelesen am 28.10.2010)
  7. Kapitän ADRIANOW "Zeichenerklärungen zu den russischen Militär-Topographischen Karten" (1-, 2- und 3-Werst-Karten, Erscheinungszeitraum der Kartenwerke 1867-1915), S. 27
  8. Artikel Љ (кириллица) in Википедия Свободная Энциклопедия (in Russisch). (gelesen am 13.8.2010)
  9. Artikel Ҍ (кириллица) in Википедия Свободная Энциклопедия (in Russisch). (gelesen am 30.5.2010)




VolynWiki: Startseite / Allgemeine Begriffe / U