DÜSTERHÖFT, Georg: Unterschied zwischen den Versionen

Aus VolynWiki

 
Zeile 1: Zeile 1:
{{Personenhinweis|DÜSTERHÖFT|Düsterhöft (Familienname)}}
+
{{Personenhinweis|DÜSTERHÖFT|Düsterhöft (Familienname)}}<br>
 
 
  
 
''auch'' '''Georg DISTERHEFT''' geschrieben<ref name=wvk38>''Verzeichnis der Kantorate'' {{WVK|1938|151f}}</ref><br>
 
''auch'' '''Georg DISTERHEFT''' geschrieben<ref name=wvk38>''Verzeichnis der Kantorate'' {{WVK|1938|151f}}</ref><br>
Zeile 21: Zeile 20:
 
{{PersonenFusszeile|D}}
 
{{PersonenFusszeile|D}}
 
[[Kategorie:Lehrer]]
 
[[Kategorie:Lehrer]]
 +
[[Kategorie:Lehrerseminar Lodz]]
 
[[Kategorie:Toptscha]]
 
[[Kategorie:Toptscha]]
 
[[Kategorie:Mathildow]]
 
[[Kategorie:Mathildow]]

Aktuelle Version vom 8. November 2019, 14:26 Uhr

Disambig gray90.JPG
Der Familienname DÜSTERHÖFT ist mehrfach genannt. Übersicht siehe Düsterhöft (Familienname).

auch Georg DISTERHEFT geschrieben[1]
* 23.1.1913 in Lodz, Polen
Sohn von August DÜSTERHÖFT und Wanda TORNO (*1885)[2]

oo 15.2.1936 in Tuczyn mit[2]
Maria WEBER * 6.8.1914 in Tuczyn, Rowno
Tochter von Martin WEBER und Olga ARNDT[3]
Kinder: Martin (*1936), Gunther (*1938), Dietrich (*1939)[2]

Zur Person

1936 Lehrer in der Staatsschule und ab 1938 in der neueröffneten Privatschule des Kantorats Topcza (Post Korzec, Kreis Rowne) des ev.-augsb. Kirchspiels Tuczyn; Ausbildung am Lehrerseminar Lodz.[4][5][1]
1939 als Lehrer in Matyldow, Kreis Luzk tätig.[4]

Anmerkungen und Quellen

  1. a b Verzeichnis der Kantorate in Wolhynischer Volkskalender für das Jahr 1938, S. 151f
  2. a b c DÜSTERHÖFT, Georg EWZ-Stammblatt 132494, Ortsbereich Wo I/7 (Helenow) der Umsiedlung 1939/40.
  3. Ev.-luth. Kirchenbuch Tutschin 1914 Geburten/Taufen, S. 53, Nr. 254: Maria WEBER * 6.8. ~ 11.8.1914 in Tuczyn
  4. a b Herder-Institut Marburg - DSHI 100 Jendrike 18, mit Paßbild
  5. Verzeichnis der Kantorate in Wolhynischer Volkskalender für das Jahr 1936, S. 140f



VolynWiki: Startseite / Persönlichkeiten / D