Adjunktur

Aus VolynWiki

Version vom 13. August 2014, 10:27 Uhr von Gerhard König (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)

Adjunktur, veralteter Begriff für das Einzugsgebiet eines Adjunkten, einem Kirchspiel zugeordnet. Heute ist diese Gebietsbezeichnung vergleichbar mit der Superintendentur.


Beispiel aus der Geschichte des Kirchspiels Shitomir, Wolhynien:[1]

Mit dem Jahre 1888 begann ... in Wolhynien eine zweite Pfarrteilungsperiode. Die politischen
Verhältnisse führten aber dazu, daß hier nicht selbständige Kirchspiele, sondern sog. ständige
Adjunkturen der bestehenden Kirchspiele gegründet wurden, die sich aber von diesen
nun in formaler Hinsicht, nicht in ihrem Wesen nach unterscheiden.

Solcher Adjunkturen wurden in Wolhynien in den folgenden Jahren mit Hilfe der
Unterstützungs-Kasse sechs gegründet, davon drei durch Abteilung von Shitomir.

Im Jahre 1888 wurde die Adjunktur Tutschin für den Kreis Rowno, 1889 die
Adjunktur Nowograd-Wolynsk für den größeren Teil des Kreises Nowograd-Wolynsk
und im Jahre 1902 die Adjunktur Rowno, die im Jahre 1907 zum Kirchspiel erhoben
worden ist, für die Kreise Dubno, Ostrog und Kremenez konstituiert. 


Anmerkungen und Quellen

  1. PINGOUD, Unterlagen des Konsistoriums der Ev.-Luth. Kirche Rußlands, 1909



VolynWiki: Startseite / Allgemeine Begriffe / Begriffe Buchstabe A