Baptisten-Gemeinde Sorotschin

Aus VolynWiki

Geschichte

In den Jahren 1863/64 war Bruder G.F. ALF aus Kicin, Polen mehrmals bei seinen nach Wolhynien ausgewanderten Gemeindemitgliedern zu Gast und taufte in den Orten Horschtschik, Sorotschin und in der Gegend um Neudorf bei Shitomir.[1] Am 19.5.1864 wurden unter seiner Mitwirkung die Baptisten-Gemeinde Horschtschik und am 27.5. die Baptisten-Gemeinde Sorotschin gegründet.[1][2]
Am 31. August 1908 Posaunenfest in Sorotschin. Insgesamt 85 Posaunenbläser aus Neudorf, Sorotschin, Horschtschik, Iwanowitsch und Rudkowsky Chutor spielten unter der Leitung von Bruder Josef ITTERMANN.[3] Am 7. September 1908 zweites Kinderfest der Gemeinde auf der Station Honorin mit 93 Kindern.[4]
Im September 1909 Gründung eines Jünglings- und Jungfrauenvereins in der Gemeinde unter Anleitung von Prediger HENKE.[5]

Stationen

Dombrowa, Honorin, Nowo-Rudnia (bis 1884), Pulin (bis 1885)

Statistik

1886 14 Stationen 3 Kapellen 494 Mitglieder[2]
1887 14 Stationen 4 Kapellen 577 Mitglieder[6]
1888 327 Mitglieder[7]
1907 1.125 Seelen[8]

Prediger und Pastoren

1864 Am 19. Mai Gründung der Gemeinde Sorotschin. Bruder G. F. ALF (*1831 †1898) war Gemeindeältester bei den jungen wolhynischen Gemeinden Horschtschik und Sorotschin[1]
1864-1871 Pastor Matthias KELM (*1807 †1884)[9]
Mit Unterstützung von:
1866 Pastor Karl ONDRA (*1839 †1887). Er ist gleichzeitig Gemeindeältester in den Gemeinden Sorotschin und Neudorf.[1]
1873-1874 Pastor Johann G. KARGEL (*1849 †1937)[9]
1875-1877 Pastor Reinhold SCHIEWE (*1843 †1930) vormals in Lodz
Im Jahr 1877 wurden die Prediger ONDRA und SCHIEWE auf administrativem Wege aus Wolhynien verbannt.[10]
Mit Unterstützung von:
1877 Prediger Samuel LEHMANN[10] von der Station Solodyri.
1877-1890 Pastor Julius VOGEL (*1851 †1890)[10] mit Unterstützung
1886 von Prediger A. MAZUR[2]
1886-1887 von Pastor Gottfried DETER (*1837) aus Moisejewka.[2][6]
1891-1905 Pastorenstelle vakant.
1906-1910 Pastor Ludwig J. BREIER (*1860 †1910)
Mit Unterstützung von:
1906- Prediger Albert WURTZ (*1879 †1936).[4]
1911-1912 Pastorenstelle vakant.
1913-1915 Pastor Johann J. FUCHS (*1885 †1937)
1916-1919 Verbannungszeit
1920-1927 Pastor Johann J. FUCHS (*1885 †1937)
1928-1933 Pastor Johannes K. WESSEL (*1900 †1973)
1933 Pastor Heinrich J. BAUMBACH (*1902 †1938)

Anmerkungen und Quellen

  1. a b c d LIEBIG, A. Russisch-Rumänische Vereinigung in der Beilage zum 'Wahrheitszeugen', Nr. 10 vom 15.5.1884, S. 109f
  2. a b c d Statistik 1886 der vereinigten Gemeinden getaufter Christen (Baptisten) in Deutschland und den umliegenden Ländern, Verlag J. G. Oncken Hamburg, S. 18
  3. BRAIER, L. Posaunenfest in Sorotschin. in Der Hausfreund. Eine Zeitschrift für Gemeinde und Haus, 19. Jg., Nr. 42 vom 15. Oktober 1908, S. 335
  4. a b WURTZ, Albert Sorotschin. Ein Segenstag in Honorin. in Der Hausfreund. Eine Zeitschrift für Gemeinde und Haus, 19. Jg., Nr. 51 vom 17. Dezember 1908, S. 397f
  5. HENKE, Gustav Sonntagschul-Reisebericht. in Der Hausfreund. Eine Zeitschrift für Gemeinde und Haus, 20. Jg., Nr. 44 vom 4. November 1909, S. 352f
  6. a b LEHMANN, J.G. Statistik 1887 der vereinigten Gemeinden getaufter Christen (Baptisten) in Deutschland und den umliegenden Ländern, Verlag J.G. Oncken Hamburg, S. 18
  7. Statistik 1888 des Bundes der Baptisten-Gemeinden in Deutschland und einigen umliegenden Ländern. Nebst kurzer Übersicht über die russischen und dänischen Gemeinden, Verlag J. G. Oncken Hamburg, S. 2
  8. SCHWEIGER, F. Unsere Gesangvereine. in Der Hausfreund. Eine Zeitschrift für Gemeinde und Haus, 19. Jg., Nr. 38 vom 16. September 1908, S. 298f
  9. a b MILLER, Donald N. Volhynian Baptist Churches and Pastors - Webseite des Autors volhynia.org
  10. a b c KUPSCH, Eduard Geschichte der Baptisten in Polen 1852-1932, Selbstverlag, Zduńska Wola 1932, gedruckt von Kompas, Łódź, Gdańska 130

Links



VolynWiki: Startseite / Kirchen / Baptisten