Baptisten-Gemeinde Horschtschik

Aus VolynWiki

Geschichte

In den Jahren 1863/64 war Bruder G.F. ALF aus Kicin, Polen mehrmals bei seinen nach Wolhynien ausgewanderten Gemeindemitgliedern zu Gast und taufte in den Orten Horschtschik, Sorotschin und in der Gegend um Neudorf bei Shitomir.[1] Am 19.5.1864 wurden unter seiner Mitwirkung die Baptisten-Gemeinde Horschtschik und am 27.5. die Gemeinde Sorotschin gegründet.[1][2]
Ab August 1900 war Bruder Josef ITTERMANN zu Gast. Unter seiner Leitung wurde ein gemischter Chor neugegründet und im November ein Posaunenchor mit 25 Mitgliedern.[3]

Stationen

Honorin, Konposchnika[4]

Statistik

1886 6 Stationen 2 Kapellen 191 Mitglieder[2]
1888 183 Mitglieder[5]
1907 800 Seelen[6]
1909 Horschtschik: Sonntagsschule mit 100 Kindern und 1 Lehrer
Honorin: Sonntagsschule mit 70 Kindern und 4 Lehrer[4]

Prediger und Pastoren

1864 Am 19. Mai Gründung der Baptisten-Gemeinde Horschtschik. Bruder G. F. ALF (*1831 †1898) war Gemeindeältester bei den jungen wolhynischen Gemeinden Horschtschik und Sorotschin[1]
1864-1867 Pastor M. HARTWICH[7]
1867-1872 Pastor Wilhelm SCHULZ[8]
1879 Die Pastorenstelle in der Gemeinde ist vakant. Unterstützung von
1879 Prediger Karl TRUDERUNG
1883-1885 Pastor Gustav SPINGATH (*1865 †1932)[8][9]
1885-1888 Pastor Jacob DEUTSCHENDORF[2][5]
1889-1897 Die Pastorenstelle ist vakant.
1898-1905 Pastor Robert WARDETZKE (*1850 †1917)[8]
1905-1915 Pastor Heinrich J. PILTZ (*1868)[7]
1916-1919 Verbannungszeit
1920-1923 Pastor Emil J. BONIKOWSKY (*1881 †1967)[8]
1923-1928 Pastor Ernst S. FRITZ (*1880)[7]
1929-1932 Pastor Abram P. MANTLER (*1895 †1937)[7]

Anmerkungen und Quellen

  1. a b c LIEBIG, A. Russisch-Rumänische Vereinigung in der Beilage zum 'Wahrheitszeugen', Nr. 10 vom 15.5.1884, S. 109f
  2. a b c Statistik 1886 der vereinigten Gemeinden getaufter Christen (Baptisten) in Deutschland und den umliegenden Ländern, Verlag J. G. Oncken Hamburg, S. 18
  3. ITTERMANN, Josef Etwas von der Sangessache in Wolhynien in Der Hausfreund. Eine Zeitschrift für Gemeinde und Haus, 12. Jg., Nr. 3, März 1901, S. 11f
  4. a b HENKE, Gustav Sonntagschul-Reisebericht. in Der Hausfreund. Eine Zeitschrift für Gemeinde und Haus, 20. Jg., Nr. 44 vom 4. November 1909, S. 352f
  5. a b Statistik 1888 des Bundes der Baptisten-Gemeinden in Deutschland und einigen umliegenden Ländern. Nebst kurzer Übersicht über die russischen und dänischen Gemeinden, Verlag J. G. Oncken Hamburg, S. 2
  6. SCHWEIGER, F. Unsere Gesangvereine. in Der Hausfreund. Eine Zeitschrift für Gemeinde und Haus, 19. Jg., Nr. 38 vom 16. September 1908, S. 298f
  7. a b c d MILLER, Donald N. Volhynian Baptist Churches and Pastors - Webseite des Autors volhynia.org
  8. a b c d MILLER, Donald N. In The Midst of Wolves, A History of German Baptists in Volhynia, Russia, 1863-1943; Portland, Oregon 2000; ISBN 0-9700542-0-3
  9. Anmerkung: verschiedene Angaben bei MILLER zu Pastor G. SPINGATH. Auf seiner Webseite (Seite 2) schreibt er als Dienstzeit die Jahre 1881-1883. In seinem Buch heißt es 1883-1885.

Links



VolynWiki: Startseite / Kirchen / Baptisten